Aus bestimmt allen bekannten Gründen fand auch unser Laternenfest auf eine andere Art und Weise statt.

Mittels Jalousien und Lichtern zauberten die Pädagoginnen schon am Vormittag Dunkelheit und Sternenhimmel in die einzelnen Gruppenräume. Die Kinder (stolz auf ihre selbstgestalteten Laternen) waren um nichts weniger gespannt, als Pater Bernhard ihnen, anschaulich wie immer, mit Bildern und Bibelfiguren die Legende des Hl. Martins erzählte und sie im Anschluss beim Martinsspiel das Teilen übten.  Liedern und ein Laternentanz zum Schluss trugen zu einer besonders stimmungsvollen Atmosphäre bei. Bei unseren Jüngsten reichte schon der Anblick der leuchtenden Laterne, dass ihre Augen zu strahlten begannen. Und was wäre ein Fest ohne ein gemeinsames Festmahl.

Damit auch unsere Eltern und Familien nicht zu sehr unter der Absage unseres Laternenfestes litten, luden wir ein, am Martinsabend online mit uns gemeinsam ein kleines Fest zu feiern.